Finanzforum: Den digitalen Wandel finanzieren

Einladung_Unternehmensfinanz_2016i_500x250
Klicken Sie auf die Einladungskarte und Sie gelangen direkt zur Anmeldung

Berlin, 9. März 2016: Die Digitalisierung erreicht immer mehr Branchen. Sie verändert dabei nicht nur die Prozesse in den Unternehmen, sondern verlangt auch neue flexible Finanzierungs­instrumente. In unserem UVB-Finanzforum diskutieren der Geschäftsführer des Bankenverbandes und des Fintech-Startups Lendico die Zukunft der Unternehmens­finanzierung im digitalen Zeitalter. Darüber hinaus präsentieren Experten der KfW Bankengruppe, IBB und ILB die aktuellen Fördermöglichkeiten für die Unternehmen unserer Region. Weitere Informationen sowie die Anmeldung finden Sie hier.

Digital Labor: Führen in der digitalen Zukunft

Digitale-Arbeitswelt-Bild-500x250
Klicken Sie auf die Einladungskarte und Sie gelangen direkt zur Anmeldung

Berlin, 29. Februar 2016: Das Digital Labor startet im Bereich „Digitale Arbeitswelt“ mit dem Thema „Führen in der digitalen Zukunft“: Wie können sich Führungskräfte für digitale Veränderungen fit machen? Wie können neue Formen der Zusammenarbeit, neue Führungskulturen mit vernetzten Gestaltungsräumen umgesetzt werden? Hierfür braucht es Vordenker der digitalen Transformation. Professor Ulrich Weinberg, Direktor der HPI School of Design Thinking stellt innovative Ideen zum vernetzten Führen vor. HR-Startups präsentieren moderne Führungs- und Feedbackmodelle. Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.

HPI Industrie 4.0-Konferenz 2016


Video-Rückblick zur Industrie 4.0-Tagung 2015. Quelle: HPI

Potsdam, 25. Februar 2016: Das Hasso-Plattner-Institut veranstaltet zum zweiten Mal in Folge eine Industrie 4.0-Konferenz, in der Zukunftsvisionen, Chancen und Risiken gemeinsam mit Spitzenvertretern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft diskutiert werden. Eine Anmeldung zur Konferenz ist per Online-Formular möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 75 Euro (inkl. MwSt.).

metall IT 2016

Logo_metall_IT2016_Untertitel

Berlin, 18. Februar 2016: Neben den aktuellsten Softwareentwicklungen bietet der metall IT Kongress wieder die neusten Informationen zu den Änderungen bei der Normung, beleuchtet die Notwendigkeit der Digitalisierung, berät bei den immer wichtiger werdenden Sicherheitsfragen im IT-Bereich und gibt Ausblick auf die Trends bei der Digitalisierung. Das ME-Netzwerk präsentiert das Panel „Digitalisierung von Arbeitsprozessen“. Mehr im ME-Kalender und unter metall IT 2016.

Innovationspreis Metall 2016


Foto: Screenshot www.metall-brandenburg.de (bearbeitet)

Potsdam, 20. Januar 2016: Das Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg vergibt bereits zum dritten Mal den Brandenburger Innovationspreis Metall. Es ist ein Preisgeld von 10.000 Euro ausgelobt. Einsendeschluss der Bewerbungen ist der 11. April 2016. Weitere Informationen zum Wettbewerb und zum Bewerbungsverfahren finden Sie unter Innovationspreis Metall 2016

30 neue IT-Professuren für Berlin

bedigitalberlin
Foto: Screenshot der Website be-bigital.berlin

Berlin, 7. Dezember 2015: Der Regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller und der Präsident der Technischen Universität Berlin Prof. Dr. Christian Thomsen stellen die Agenda „Berlin auf dem Weg zur Digitalen Hauptstadt“ der Öffentlichkeit vor. In nur fünf Monaten wurden zehn strategische Projekte entwickelt. Dafür hatte sich Ende Juni 2015 der Berliner Arbeitskreis für Digitalisierung gegründet, an dem mehr als 50 Expertinnen und Experten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft teilnahmen. Um Berlin als die Digitale Hauptstadt voranzutreiben, werden u.a. 30 neue Professuren geschaffen. be-digital.berlin

„WindNODE“ ist ausgewähltes Schaufenster für intelligente Energie

WindNODE
Foto: Screenshot www.windnode.de

Berlin, 2. Dezember 2015: Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat im Rahmen des Wettbewerbs „Schaufenster intelligente Energie – Digitale Agenda für die Energiewende (SINTEG)“ fünf Modellregionen bekannt gegeben, in denen innovative Technologien und Verfahren für die Energieversorgung der Zukunft untersucht werden. Zu den ausgewählten Schaufenstern gehört das Konsortium WindNODE („Wind in Nordostdeutschland“) mit 44 Industrie- und Technologiepartnern sowie 16 assoziierten Partnern in den fünf ostdeutschen Bundesländern und Berlin. Mehr unter WindNODE.

ME-Forum: Digitalisierung in der Praxis

OSRAM

Berlin, 10. November 2015: Das Berliner OSRAM-Werk ist ein Vorreiter in Sachen Industrie 4.0. Deshalb findet das nächste ME-Fertigungsforum unter dem Titel „Industrie 4.0 in der Praxis“ auch dort statt. Das Bremer Unternehmen UBIMAX stellt Datenbrillen vor, die bereits weltweit in Produktion und Logistik eingesetzt werden. Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie im ME-Kalender.      

Clusterkonferenz Metall 2015

ZF-Brandenburg
Foto: ZF Friedrichshafen AG

Brandenburg, 16. Oktober 2015: Die Clusterkonferenz Metall steht diesmal unter dem Leitgedanken „Synergien mit Produktionsinnovationen“. Die ZukunftsAgentur Brandenburg, die Branchennetzwerken ME-Netzwerk und profil.metall sowie die Landesarbeitsgemeinschaft der IHK´n laden an die Fachhochschule Brandenburg ein . Die ZF Friedrichshafen AG bietet im Vorfeld eine Werksführung an. Weitere Informationen in unserem ME-Kalender oder direkt auf der Website des Metallclusters.

Wie wir 2030 arbeiten werden

Wie soll der Arbeitsmarkt 2030 aussehen – aus der Sicht der Menschen, die ihn prägen werden?

Die Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB) haben mit Schülerinnen und Schülern, Auszubildenden und Studierenden über ihre Wünsche an die Arbeit der Zukunft gesprochen. Die jungen Menschen haben eine genaue Vorstellung davon, wie ihre Arbeitswelt aussehen soll.

Ältere Beiträge »