Die Entwicklung und Beherrschung der Anwendungsformen von Künstlicher Intelligenz ist eine Schlüsselfrage für Deutschland


Die Studie „Potenziale der Künstlichen Intelligenz im produzierenden Gewerbe“ betrachtet die KI erstmals gesondert mit Blick auf den Produktionsbereich.
© Fotolia 2017 / zapp2photo

Berlin, 19. Juli 2018: Eine veröffentlichte Studie, die im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) erstellt wurde, zeigt, dass KI für das Industrieland Deutschland große Chancen bietet: Künstliche Intelligenz (KI) hat das Potenzial, die Bruttowertschöpfung des produzierenden Gewerbes in Deutschland in den nächsten fünf Jahren um rund 32 Mrd. Euro zu steigern. KI wäre damit für ein Drittel des gesamten für diesen Zeitraum prognostizierten Wachstums in diesem Bereich verantwortlich.