Studieren, um zu bleiben – Jobperspektiven in der Hauptstadtregion


Fotograf: André Wagenzik, UVB

Berlin, 10. Juni 2015: Die Hauptstadtregion steht bei Studieninteressierten hoch im Kurs. Allein im letzten Jahr haben über 43.000 junge Menschen ein Studium aufgenommen. Doch von den steigenden Absolventenzahlen profitiert der regionale Arbeitsmarkt noch zu wenig. Bei der Podiumsdiskussion „Zur Sache! Studieren, um zu bleiben – Jobperspektiven in der Hauptstadtregion“ im Haus der Wirtschaft ging die UVB gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Career Services Berlin-Brandenburg diesem Phänomen auf den Grund. Der Marktplatz im Vorfeld der Podiumsdiskussion sorgte für einen regen Austausch zwischen Career Centern und den Unternehmen. Im Rahmen der Veranstaltung wurde zudem die 3. Auflage der Career-Services-Broschüre vorgestellt, die die aktualisierten Profile der 17 Career Center der Hauptstadtregion sowie Informationen zum Deutschlandstipendium enthält. Die wichtigsten Kernthesen und zentralen Aussagen  haben wir für Sie noch einmal in einer kurzen Dokumentation zusammengefasst.  Zur Bildergalerie | Zur Pressemitteilung