BASF und enviaM errichten Solarpark in Schwarzheide

Auf einer Fläche von 24 Hektar werden rund 52.000 Photovoltaikmodule künftig grünen Strom für den Produktionsstandort der BASF Schwarzheide liefern. Foto: BASF

Schwarzheide, 2. Dezember 2021: Jürgen Fuchs, Vorsitzender der Geschäftsführung der BASF Schwarzheide GmbH, und Dr. Stephan Lowis, Vorstandsvorsitzender der envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM), haben heute einen Kooperationsvertrag für den gemeinsamen Bau und Betrieb eines Solarparks unterzeichnet. Dieser soll in unmittelbarer Nähe zum Werksgelände der BASF in Schwarzheide entstehen und grünen Strom für den Lausitzer Produktionsstandort der BASF liefern. Mehr unter www.enviam.de.