BASF plant Batteriefabrik in Schwarzheide

Die BASF setzt mit der Investition in Schwarzheide auch ein deutliches Zeichen für den Strukturwandel in der Lausitz. Foto: BASF SE

Schwarzheide, 12. Februar 2020: BASF gibt Schwarzheide als neuen Produktionsstandort für Batteriematerialien bekannt. Dieser ist Teil eines mehrstufigen Investitionsplans zum Aufbau der europäischen Wertschöpfungskette für Elektrofahrzeuge. Die neue Anlage wird Kathodenmaterialien mit einer Anfangskapazität produzieren, die eine Ausstattung von rund 400.000 vollelektrischen Fahrzeugen pro Jahr mit BASF-Batteriematerialien ermöglicht.  Mehr unter www.basf.com.