Neues Rolls-Royce-Entwicklungsbüro für Flugzeugantriebe in Cottbus

Rolls-Royce entwickelt in Zusammenarbeit mit APUS und der BTU Cottbus-Senftenberg das Hybridflugzeug Apus i-5. Foto: Rolls-Royce

Cottbus, 8. Oktober 2021: Rolls-Royce, das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und das Brandenburger Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie (MWAE) haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, die Forschung und Entwicklung hybrid-elektrischer Antriebssysteme für die nächste Generation der Luftfahrt in Brandenburg voranzutreiben. Im Rahmen dieses neuen Programms eröffnet Rolls-Royce Deutschland heute eine Betriebsstätte in Cottbus und plant, seine Forschungs- und Entwicklungskapazitäten in Dahlewitz zu erweitern. Mehr unter www.rolls-royce.com.