Prignitz Mikrosystemtechnik Wittenberge: Innovationspreisträger 2021

Wildau, 18. November 2021: Die Prignitz Mikrosystemtechnik Wittenberge GmbH gewinnt mit dem Projekt “Drucktransmitter für Wasserstoffanwendungen” den Brandenburger Innovationspreis Metall 2021. Die Wasserstofftechnik gewinnt immer mehr an Bedeutung und Sensoren zur Prozesssteuerung in Brennstoffzellen oder im Bereich des Transportes bzw. der Lagerung spielen eine wichtige Rolle. Die Prignitz Mikrosystemtechnik GmbH hat es nun geschafft, präzise Messtechnik für die Zukunftstechnologie Wasserstoff herzustellen. Wasserstoff kann Material verspröden und deshalb sind insbesondere bei Stahl spezielle Legierungen notwendig. Bis vor kurzem waren diese speziellen Stahlsorten für Drucksensoren nicht verwendbar. Dieses Problem hat der Preisträger gelöst und fertigt seit 2020 auch für OEM-Kunden diese Drucktransmitter an. Die extrem robusten Transmitter eignen sich hervorragend für Messungen von Absolut- und Überdruck in nicht kristallisierenden Flüssigkeiten, Gasen und Dämpfen. Der weite Einsatzbereich umfasst die Hydraulik, Mobilhydraulik, Pneumatik, Kältetechnik, Medizintechnik, Gastechnik, Energie- und Verfahrenstechnik und Automation des Maschinenbaus, in denen Druckmesstechnik als Prozessgröße erfasst und ausgewertet wird.