Potsdamer Forscher entwickeln Modellierungsansatz, der regionale Prognosen des Infektionsgeschehens ermöglicht

Modellierungsansätze von Potsdamer Forschern erlaubt regionale Prognosen des Infektionsgeschehens der Covid-19-Pandemie. © Fotolia 2016 / vege

Potsdam, den 20. April 2020: Wie lässt sich die Ausbreitung des Coronavirus darstellen und prognostizieren, wenn man, wie in ländlichen Regionen, nur über wenige Fallzahlen verfügt? Physiker, Kognitionswissenschaftler und Mathematiker des Sonderforschungsbereichs „Data Assimilation“ der Universität Potsdam haben darauf eine Antwort gefunden. Sie nutzen ein Modellierungsverfahren, dessen Besonderheit in der Kombination von Modell und Methode liegt. Es arbeitet mit nur wenigen Fallzahlen zuverlässig und eignet sich damit auch für Analysen und Vorhersagen auf regionaler Ebene, etwa von Landkreisen. Ihre Ergebnisse haben die Forscher nun auf „medRxiv“ veröffentlicht. Hier finden Sie weitere Informationen.

Außerdem ist das dynamische Modell für alle Bundesländer sowie fast alle Stadt- und Landkreise hier einzusehen.

Kurzarbeit – Das Antragsformular

Wie beantragt man Kurzarbeitergeld? Ein Tutorial mit freundlicher Genehmigung der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V.

27. März 2020: Das Video führt Sie Schritt für Schritt durch das Antragsformular für Kurzarbeit. Von der wichtigen Anzeige des Arbeitsausfalls über die Abrechnung bis hin zum Antrag des Kurzarbeitergeldes wird der gesamte Prozess ausführlich erläutert. Die praktische und kompakte Hilfe für einen fehlerfreien und reibungslosen Antrag auf Kurzarbeit finden Sie hier.

Corona-Pandemie: Finanzhilfen von Bund und Ländern

Bund und Länder haben milliardenschwere Hilfspakete geschnürt © Pixabay

UPDATE 26. März 2020: Bund und Länder unterstützen die Wirtschaft in den aktuellen Krisenzeiten kurzfristig mit umfangreichen Maßnahmen. Dies umfasst u.a. Kredithilfen, Zuschussprogramme, Beschäftigungssicherungsmaßnahmen (Kurzarbeitergeld) und Steuererleichterungen. Laufend aktualisierte Informationen finden Sie für Berlin auf den Seiten der IBB, für Brandenburg auf den Seiten der ILB und WFBB und für Bundesprogramme vor allem auf den Seiten der KfW. Einen Gesamtüberblick bietet auch die Seite der UVB.

Tipps und Tricks fürs Homeoffice

Viele Beschäftigte arbeiten aktuell im Homeoffice © Pixabay / markusspiske

Berlin, 19. März 2020: Veranstaltungen werden abgesagt, Messen fallen aus, Läden schließen und Unternehmen schicken ihre Mitarbeiter ins Homeoffice. Der Corona-Virus verlagert das öffentliche Leben ins Digitale. Wie die Arbeit von Zuhause produktiv gestaltet werden kann und welche Tools dabei unterstützen können, zeigen verschiedene Guides aus der Digitalszene.

weiterlesen »