Neue Professuren für Zukunftstechnologien in Siemensstadt


Das “Werner-von-Siemens-Centre for Industry ans Science” ist der Mittelpunkt des neuen Quartiers “Siemensstadt 2.0”. Foto: Siemens AG

Berlin, 27. Juni 2019: An der Technischen Universität Berlin sollen drei neue Professuren zur Erforschung digitaler Produktionstechnologien eingerichtet werden. Das sieht der Haushaltsentwurf 2020-2021 vor, den der Berliner Senat jetzt verabschiedet hat. Die neuen Professuren sind ein Kernelement des Werner-von-Siemens Centre for Industry and Science, das am Zukunftsort Siemensstadt entsteht. Das Vorhaben war bisher unter dem Begriff Industrie- und Wissenschaftscampus Berlin bekannt, heute wurde der neue Name „Werner-von-Siemens Centre for Industry and Science“ offiziell eingeführt. Mehr unter www.berlin.de.

Überall schnelle Verbindungen: IHP koordiniert Projekt mit groß angelegtem Test von 5G-Mobilfunknetzen


Die kommerzielle Einführung des neuen Technologiestandards 5G beginnt 2020. Foto: Fotolia / ag visuell

Valencia, 21. Juni 2019: 5G-Mobilfunknetze nehmen Gestalt an und werden bald für alle verfügbar sein. Im Jahr 2020 wird die kommerzielle Einführung dieser neuen Technologie beginnen. Diese wird Hochgeschwindigkeitskonnektivität von überall aus ermöglichen, eine hohe Anzahl von Sensoren verbinden, Produktionslinien in großen Fabriken steuern, autonomes Fahren unterstützen und E-Health-Anwendungen ermöglichen, um nur einige Anwendungsbereiche zu nennen.  weiterlesen »

IndustrieKonferenz Brandenburg 2019


Die IndustrieK0nferenz findet in diesem Jahr an der Technischen Hochschule Wildau statt. Foto: TH Wildau

Wildau, 23. Mai 2019:  Auf der diesjährigen IndustrieKonferenz Brandenburg stellt Wirtschaftsminister Steinbach die gemeinsamen Leitlinien für die zukünftige Industriepolitik vor. Im zweiten Teil der Konferenz geht es um die unternehmensinternen Veränderungen, die mit der Digitalisierung einhergehen. Mehr unter www.industrie-konferenz-brandenburg-2019.de.

ME-Forum: Intelligente Energietechnik spart Kosten


INDIA-DREUSICKE ist spezialisiert auf die Fertigung von Sichtteilen im Spritzgussverfahren und hat die Energiekosten durch den Einsatz modernster Energietechnik radikal senken können. Foto: INDIA-DREUSICKE

Berlin, 16. Mai 2019: Das ME-Netzwerk beschäftigt sich auch mit dem Einsatz intelligenter Energietechnik. Nach der Auftaktveranstaltung im Siemens-Meßgerätewerk wird die Road-Show bei der INDIA-DREUSICKE Berlin fortgesetzt. Die Veranstaltung wird gemeinsam mit der Initiative “Meine Energie für meine Stadt” organisiert und findet im Rahmen des Projekts WINDNODE statt. Mehr im Einladungsfolder (PDF 500 KB ) und unter www.uvb-online.de.

Erlebe Industrie live!


Die Lange Nacht der Industrie findet 2019 in Berlin bereits zum achten Mal statt. Diesmal beteiligen sich 29 Unternehmen. Foto: Arne Vollstedt

Berlin, 15. Mai 2019: Erlebe Industrie live! – Unter diesem Motto aktiviert die LANGE NACHT DER INDUSTRIE Menschen mit ganz unterschiedlichen Motivationen, sich für die deutsche Industrie zu begeistern. Für Produkte und Prozesse, für Karriere- und Ausbildungsperspektiven, für die Wirtschaft in Berlin und Brandenburg. Mehr unter www.langenachtderindustrie.de.

Digitale Zukunft: Lernen. Forschen. Wissen.


Die Digitalstrategie des BMBF (Auszug Bildnachweis: Getty Images/Rafe Swan)

Berlin im April 2019: Die Digitalisierung eröffnet große Chancen. Sie kann die medizinische Versorgung verbessern. Sie erleichtert die selbstbestimmte Lebensführung im Alter und die Mobilität. Sie ermöglicht neue Geschäftsmodelle, Wertschöpfung und Beschäftigung. Unternehmen werden gegründet, neue, vielfach anspruchsvolle Arbeitsplätze entstehen. Hier erhalten Sie die BMBF Digitalstartegie…

BTU erhält 666 T€ für ein brandenburgweit einzigartiges Projekt zur Erforschung des Wärmetransportes vom DLR


Wie die vier deutschen Experimente am 12. April 2013 mit einer TEXUS-Rakete vom
Raumfahrtzentrum Esrange bei Kiruna in Nordschweden gestartet sind, wird auch das
Strömungsexperiment der Cottbuser Forscher im Frühjahr 2021 den Weg in die
Schwerelosigkeit gehen. (Foto: DLR)

Cottbus, 8. April 2019: Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) fördert ein dreijähriges Forschungsprojekt am Lehrstuhl Aerodynamik und Strömungslehre mit rund 666 T€. Unter dem Titel “Thermoelektrische Konvektion im Zylinderspalt unter Schwerelosigkeit”, kurz TEKUS, bereiten die BTU-Wissenschaftler ab April 2019 ein Experiment zu thermoelektrischen Strömungen in einer Zylinderspaltgeometrie für einen Forschungs-Raketenflug des TEXUS-Programms des DLR vor. Mit den Erkenntnissen erhoffen sie sich einen Beitrag zu leisten für technische Anwendungen insbesondere im Bereich von miniaturisierten (Rohr-)Wärmetauschern. Hier erhalten Sie weitere Informationen..

Innovationen “Made in Berlin Brandenburg”

Berlin/ Potsdam, 1. April 2019:  Heute startet die Bewerbungsfrist für den diesjährigen Innovationspreis Berlin Brandenburg. Der mit jeweils 10.000 Euro dotierten Preis wird für innovative Produkte, Dienstleistungen oder Geschäftsmodelle vergeben. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2019. Mehr unter  www.innovationspreis.de.

Gründungsoffensive: KfW und Bund starten Venture Debt-Finanzierung für innovative Unternehmen in der Wachstumsphase


Neues Kreditprogramm zur Fremdfinanzierung von jungen technologieorientierten
Wachstumsunternehmen | Quelle: Gründungsoffensive © iStock.com/xijian

Berlin, 28. März 2019: Die KfW und der Bund erweitern im Rahmen der „Tech Growth Fund-Initiative“ das Angebot von Wachstumsfinanzierung in Deutschland mit einem neuen Finanzierungsinstrument: Das KfW-Programm Venture Tech Growth Financing bietet nun technologisch innovativen und schnell wachsenden Unternehmen, die über ein belastbares und aussichtsreiches Geschäftsmodell verfügen, Kredite zur Finanzierung des weiteren Wachstums an….

Brandenburger Innovationspreis Metall 2019


Das Wildauer Unternehmen Sinfosy hat den Innovationspreis bereits zum dritten Mal gewonnen.

Potsdam, 8. April 2019: Bis heute ist die Bewerbung um den Brandenburger Innovationspreis Metall möglich. Prämiert werden die besten Ideen und Lösungen von märkischen Startups und Unternehmen sowie kreative Verbundlösungen, die in enger Zusammenarbeit von Unternehmen und Wissenschaftseinrichtungen entstanden sind. Mehr unter metall-brandenburg.de.

« Neuere Beiträge Ältere Beiträge »